Leistungen

unsere Untersuchungs- und Therapieschwerpunkte

Ursache für Schmerzen am Rücken sind bei vielen Patienten Abnutzungsveränderungen an der Wirbelsäule sowie an den kleinen Gelenken der Wirbelkörper. Diese Veränderung können auch die Nerven dieser Region in Mitleidenschaft ziehen, was zur Ausstrahlung der Schmerzen in andere Regionen führt.

Zur Behandlung ist die Injektion eine speziellen Medikamentes unter computertomographischer Kontrolle eine mögliche Option.

 

Wie läuft diese Behandlung/Untersuchung ab?

Nach der Lagerung im Computertomographen und der genauen Ortung der Nervenregion durch mehrere CT-Bilder erfolgt die Markierung der Punktionsstelle. Mit einer Kanüle wird die Region, in der sich der betroffene Nerv befindet, punktiert. Wir bitten Sie, Schmerzempfindungen während der Behandlung dem Arzt mitzuteilen.

Befindet sich die Kanüle an der gewünschten Stelle, erfolgt zunächst eine Probeinjektion von Kontrastmittel zur Darstellung, wie sich die Flüssigkeit in dieser Region verteilt. Soweit die Position nicht korrigiert werden muss, erfolgt unmittelbar danach die Injektion des Wirkstoffes.

Soweit im Einzelfall notwendig, erfolgt eine abschließende CT-Darstellung zur Kontrolle des Injektionsergebnisses. Mitunter wird aus Strahlenschutzgründen durch den Arzt auf eine zusätzliche Kontrolle verzichtet, wenn die Injektion reibungslos durchgeführt werden konnte.

 

Zu beachten sind die Grundregeln, die wir Ihnen auch für eine allgemeine CT-Untersuchung ans Herz legen und verweisen auch auf die Informationen zu CT-Untersuchungen.

 

 

Bitte bringen Sie zur Untersuchung den ausgefüllten Patientenaufklärungsbogen mit.

 

Periradikuläre Therapie (PRT)